Montag, 9. Oktober 2017

Sozialgericht Magdeburg, Gerichtsbescheid vom 18. Mai 2017 – Az.: S 45 AS 1711/14.



Bei einer Gutschrift können bei Arbeitslosengeld II-Empfänger/innen als Einkommen im Sinne des § 11 Abs. 1 Satz 1 SGB II nur diejenigen Geldmittel berücksichtigt werden, die diesen Personen auch wirklich zugeflossen sind.
Dies ist nicht der Fall, wenn vom Jobcenter in der Vergangenheit die gesamten, antragstellerseitig geltend gemachten unterkunftsbezogenen Nebenkosten in keiner Weise entsprechend § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II anerkannt und übernommen worden sind, weshalb die ausgefertigte Gutschrift nicht zur Auszahlung des betr. Betrags an die Antragsteller/innen führte.

 
Gefunden beim http://www.sozialticker.com/kommentar-l-11-as-37817-b-az-s-32-as-14217-s-45-as-171114/