Posts mit dem Label Alg I nach Elternzeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Alg I nach Elternzeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 21. Februar 2017

Lange Elternzeit kann zum Verlust des Anspruches auf ALG führen

Die Bürgerbeauftragte informiert: Lange Elternzeit kann zum Verlust des Anspruches auf Arbeitslosengeld führen.
„Wer nach dem dritten Lebensjahr des Kindes Elternzeit von mehr als zwölf Monaten nimmt, muss aufpassen, dass er seinen Anspruch auf Arbeitslosengeld nicht verliert“, teilte die Bürgerbeauftragte Samiah El Samadoni heute (Montag) in Kiel mit.
Voraussetzung für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld ist, dass innerhalb der letzten zwei Jahre vor Beginn der Arbeitslosigkeit mindestens 12 Monate ein Versicherungspflichtverhältnis bestanden hat. In der Regel wird das durch ein Beschäftigungsverhältnis erreicht. Gleiches gilt auch, wenn man in diesem Zeitraum Krankengeld bezogen oder Elternzeit in Anspruch genommen hat. „Bei Letzterem ist aber zu beachten, dass dies nicht gilt, wenn die Elternzeit nach dem drittem Lebensjahr des Kindes genommen wird“, erläuterte die Bürgerbeauftragte.

Das Urteil: http://www.kostenlose-urteile.de/LSG-Rheinland-Pfalz_L-1-AL-6114_Elternzeit-nach-dem-dritten-Lebensjahr-des-Kindes-kann-Anspruch-auf-Arbeitslosengeld-ausschliessen.news23117.htm

Gefunden beim http://www.sozialticker.com/lange-elternzeit-kann-verlust-anspruches-alg-fuehren/