Posts mit dem Label Arbeitslosengeld I werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Arbeitslosengeld I werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 3. September 2017

Zwei Drittel der Erwerbslosen im Hartz-IV-System



Zu viele Arbeitnehmer werden nach dem Verlust des Jobs ins Hartz-IV-System durchgereicht. Der DGB fordert deshalb in einem 6-Punkte-Plan die Stärkung der Arbeitslosenversicherung und verbesserte Sozialleistungen. Es brauche bessere Weiterbildung und öffentlich geförderte Arbeitsplätze für diejenigen, die heute nahezu chancenlos seien, so DGB-Vorstand Buntenbach in der Neuen Osnabrücker Zeitung.
 
Quelle: DGB
 
Gefunden bei den http://www.nachdenkseiten.de/?p=39836#h11

Freitag, 18. August 2017

Wartezeit von 45 Jahren nicht erreicht



Die Revisionen der Kläger waren erfolglos. In beiden Fällen ist die für die Zuerkennung einer Rente für besonders langjährig Versicherte erforderliche Wartezeit von 45 Jahren nicht erfüllt. Zeiten des Bezugs von Arbeitslosengeld in den letzten zwei Jahren vor Rentenbeginn, auf die es jeweils streitentscheidend ankommt, können hierauf nicht angerechnet werden, weil keiner der in § 51 Abs 3a S 1 Teils 3 SGB VI abschließend umschriebenen Ausnahmefälle vorliegt.

Gefunden beim http://www.sozialticker.com/wartezeit-45-jahren-erreicht/

Sperrzeit von 12 Wochen bei Kündigung



Eine Sperrzeit von 12 Wochen tritt beim Arbeitslosengeld auch dann ein, wenn der Arbeitnehmer sein Arbeitsverhältnis kündigt, um vorzeitig mit Abschlägen in Altersrente zu gehen, sich dann aber arbeitslos meldet und Arbeitslosengeld beantragt, weil ihm durch eine geplante Gesetzesänderung nun die Möglichkeit eröffnet wird, einige Monate später als besonders langjähriger Versicherter eine abschlagsfreie Altersrente in Anspruch zu nehmen (Urteil vom 2.02.2017, S 16 AL 582/14).

Gefunden beim http://www.sozialticker.com/sperrzeit-12-wochen-kuendigung/

Anspruch auf Leistungsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit nach § 146 SGB III



Dem Anspruch auf Leistungsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit nach § 146 SGB III steht der Aufenthalt außerhalb des Nahbereichs der Agentur für Arbeit nicht entgegen. Aus dem Wortlaut geht nicht hervor, dass die Leistungsfortzahlung spätestens mit Ablauf der genehmigten Ortsabwesenheit endet, wenn die Arbeitsunfähigkeit während des Zeitraums mit Anspruch auf Leistungszahlung eintritt (Gerichtsbescheid vom 27.06.2017, S 8 AL 812/17).

Gefunden beim http://www.sozialticker.com/anspruch-leistungsfortzahlung-arbeitsunfaehigkeit-%c2%a7-146-sgb-iii/

Montag, 2. Januar 2017

Bundesagentur erwirtschaftet 2016 Milliarden-Überschuss

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) kann mit einem unerwartet hohen Milliarden-Überschuss 2016 ihr für Krisenzeiten angelegtes Finanzpolster weiter auffüllen. Der Überschuss für das abgeschlossene Jahr liege bei 4,9 Milliarden Euro, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise der dpa. Die Nürnberger Bundesbehörde hatte ursprünglich nur mit 1,8 Milliarden Euro gerechnet. […]
«Die Zahlen zeigen, dass wir gut gewirtschaftet haben», meinte Weise.
Quelle: http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/bundesagentur-erwirtschaftet-2016-milliarden-ueberschuss-14598785.html

Gefunden bei den http://www.nachdenkseiten.de/?p=36426#h14

Donnerstag, 10. November 2016

Arbeitslosengeld trotz Beschäftigungsverhältnis

Meldet sich eine Beschäftigte arbeitslos, die sich wegen Mobbings nicht in der Lage sieht, an ihrem Arbeitsplatz tätig zu sein, kann sie Arbeitslosengeld beanspruchen.
Dies hat das Sozialgericht Dortmund im Falle einer Justizbeschäftigten entschieden, die sich bei der Agentur für Arbeit Dortmund arbeitslos meldete, nachdem sie sich nach längerer Arbeitsunfähigkeit und einer stufenweisen Wiedereingliederung an anderen Amtsgerichten geweigert hatte, an ihrem bisherigen Amtsgericht die Arbeit aufzunehmen. Sie sei nunmehr ohne Gehaltszahlung freigestellt worden und stelle sich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Vorab wolle sie das Arbeitsverhältnis bei dem Land NRW jedoch nicht kündigen. Sie habe das Land NRW bei dem Arbeitsgericht Dortmund auf Versetzung verklagt.

Mehr und vom http://www.sozialticker.com/arbeitslosengeld-trotz-beschaeftigungsverhaeltnis/#more-4045