Posts mit dem Label Meinungsmache werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Meinungsmache werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 24. Juli 2015

„Sozialausgaben auf Rekordhoch gestiegen“ – Lügen mit Zahlen

Verantwortlich: Sozialausgaben erreichten 2014 mit 849,2 Milliarden eine „Rekordmarke“, einen „historischen Höchststand“ oder ein „Rekordhoch“. Mit solchen Superlativen wurde gestern in vielen Medien eine Meldung aus der Bild-Zeitung kritiklos übernommen. Um 3,8 Prozent seien die Sozialausgaben seit 2013 (damals 818 Milliarden Euro) gestiegen. Die Botschaft solcher Rekordmeldungen in Springers Bild sollte wohl sein: Der Sozialstaat in Deutschland wird immer teurer, ja sogar unbezahlbar.

Quelle und ganzer Artikel: http://www.nachdenkseiten.de/?p=26913

Donnerstag, 10. April 2014

Arbeitsverweigerern soll Hartz IV gestrichen werden

Wer sich hartnäckig vor der Arbeit drückt und Termine mit dem Jobcenter einfach ignoriert, soll künftig härter bestraft werden. Die Bundesagentur für Arbeit hat dafür Vorschläge ausgearbeitet.
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will unwillige Hartz-IV-Empfänger künftig härter bestrafen. Laut neuen Plänen der Agentur sollen sie kein Geld mehr bekommen, wenn sie mehrmals Termine beim Jobcenter versäumen oder die Arbeit verweigern.

Freitag, 7. März 2014

»Abwertendes Menschenbild«

Seit Inkrafttreten der Agenda 2010 stehen Erwerbslose unter Dauerbeschuß. Politiker und Medien stellten sie immer wieder als »dreiste Kostgänger in der sozialen Hängematte« dar. Bereits 2001 setzte Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) mit seiner Parole »Es gibt kein Recht auf Faulheit« den Ton in der Debatte. Fünf Jahre darauf forderte sein Parteigenosse Franz Müntefering, daß nicht essen solle, wer nicht arbeite.

Freitag, 3. Januar 2014

Unkorrekte Welt-Infografik zur Dauer des Hartz IV-Leistungsbezugs

Die am 2. Januar 2014 von Welt-Online veröffentlichte Infografik „Anteil der Personen, die seit mehr als zwei Jahren Hartz-IV beziehen“ ist unkorrekt.