Posts mit dem Label Schuldhaftes Herbeiführen der Hilfebedürftigkeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Schuldhaftes Herbeiführen der Hilfebedürftigkeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 19. August 2018

SGB II – Trunkenheitsfahrt ist kein sozialwidriges Verhalten


Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass die Privatfahrt eines Berufskraftfahrers unter Alkoholeinfluss mit Verlust von Fahrerlaubnis und Arbeitsplatz keinen spezifischen Bezug zur Herbeiführung seiner Hilfebedürftigkeit hat. Sie löst deshalb keinen Kostenersatzanspruch des Jobcenters bei sozialwidrigem Verhalten aus.

Quelle: http://www.rechtsprechung.niedersachsen.de/jportal/portal/page/bsndprod?feed=bsnd-r-sg&showdoccase=1&paramfromHL=true&doc.id=JURE180012216

Gefunden beim https://www.sozialticker.com/sgb-ii-trunkenheitsfahrt-ist-sozialwidriges-verhalten/