Posts mit dem Label Sozialer Wohnungsbau werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sozialer Wohnungsbau werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 16. März 2017

Für eine soziale Stadtbau!

In Freiburg hat sich vor einiger Zeit anlässlich des Jubiläums des
verhinderten Stadtbauverkaufs ein Bündnis für bezahlbares Wohnen
zusammengefunden, dass insbesondere die Stadtbau kritisiert. Nun startet
eine Unterschriftenkampagne die den Gemeinderat auffordert für eine soziale
Stadtbau zu sorgen.

RDL sprach über die Forderungen mit Ralf Müller, Vorsitzender des
Mieterbeirats der Stadtbau...


Reinhören, weitersagen - http://bit.ly/ralfimradio

Die Kampagne unterstützen kann jeder...
- indem man hier online unterschreibt www.bit.ly/mietenrunterfreiburg
- sich bei uns meldet, und in den nächsten Wochen mit kleinen Ständen
zusammen mit anderen in die Stadtteile geht - gregor.mohlberg@gmx.de
- sich eine Liste ausdruckt und in der Nachbarschaft sammelt

Bleibt munter - Mieten runter!!!

Diskussion über die Wohnungsnot in Freiburg

Auf Einladung des Bündnisses "Mieten runter!" diskutierten Stadträte und Parteienvertreter über die Wohnungsnot in Freiburg.

Es ging um den geplanten Stadtteil Dietenbach, um die 50-Prozent-Quote für Sozialwohnungen, um Nachverdichtung, um die Flucht ins Umland – also praktisch um alles, was mit dem Thema bezahlbare Mieten zusammenhängt: Am Donnerstag machte sich ein voll besetztes Podium in der Volkshochschule daran, Freiburgs drängendes Wohnungsproblem zu debattieren. Rund 40 Interessierte diskutierten mit.

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/mieten-und-meinungen-x1x--133196502.html

Hier die Veranstaltung auf youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=oqd46Ed8kR0&feature=youtu.be


Sonntag, 1. Januar 2017

Veranstaltung des Bündnisses für bezahlbares Wohnen



Die Veranstaltung wird moderiert von Herrn Jens Kitzler, Redakteur bei "Der
Sonntag".

Ihre Teilnahme fest zugesagt haben die Fraktionen: JPG, UL, SPD, Grüne, FDP, FL/FF.

Thematisch wird es darum gehen, wie in Freiburg schnell und verbindlich
"bezahlbarer Wohnraum" geschaffen werden kann und das allg. Wohnungs- und
Mietproblem gelöst werden kann. Stichworte werden sein: Dietenbach,
50%-Quote, Zweiter neuer Stadtteil, Nachverdichtung, Umwidmung von
Gewerbegebieten in Mischgebiete, Mieterhöhungstopp bei der Stadtbau,
Umlandgemeinden einbinden u.v.m.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Ideen.

Mit freundlichen Grüßen
Gregor Mohlberg