Posts mit dem Label Stromsperren werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Stromsperren werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 4. März 2019

Von Stromsperren betroffene Haushalte


Wirtschaft und Energie/Antwort - 28.02.2019 (hib 227/2019)
Berlin: (hib/PEZ) Die Zahl der Haushalte, die von Stromsperren betroffen waren, ist zwischen 2013 und 2017 geringfügig gesunken. Wie aus der Antwort (19/7966) auf eine Kleine Anfrage (19/7517) der Fraktion Die Linke hervorgeht, lag der Anteil an der Gesamtanzahl an Haushaltskunden 2017 bei 0,73 Prozent. Vier Jahre zuvor waren es 0,75 Prozent der Haushaltskunden, bei denen zeitweise der Strom abgestellt wurde, weil sie nicht bezahlt hatten. Grundsätzlich pendelt der Anteil seit Jahren um diese Werte. Die Bundesregierung weist auf die engen Voraussetzungen hin, unter denen bei Kunden mit Zahlungsrückständen die Versorgung unterbrochen werden kann.

Quelle: https://www.bundestag.de/presse/hib/627200-627200

Gefunden beim https://www.sozialticker.com/stromsperren-betroffene-haushalte/

Samstag, 22. Dezember 2018

Saarländische Armutskonferenz fordert auf Stromsperren zu verzichten


Die Saarländische Armutskonferenz fordert die saarländischen Energieversorger auf, bis Ende Januar auf Stromsperren zu verzichten. Im Saarland sind mehr als 96.000 Personen überschuldet, im Regionalverband Saarbrücken sogar jeder 7. Einwohner (Studie Creditreform am 13.12.2018).

Montag, 19. November 2018

Zahl der Stromsperren steigt


Wegen unbezahlter Rechnungen ist im vergangenen Jahr fast 344.000 Haushalten in Deutschland der Strom zeitweise abgestellt worden. Das waren etwa 14.000 Stromsperren mehr als 2016, wie aus dem Entwurf des neuen Monitoring-Berichts der Bundesnetzagentur zum Strommarkt hervorgeht.
Die meisten Sperren gab es mit rund 98.000 in Nordrhein-Westfalen. Der Berichtsentwurf liegt der Nachrichtenagentur dpa vor. (…)Die Versorger drohten im vergangenen Jahr gut 4,8 Millionen säumigen Zahlern eine Stromsperre an. Gut sieben Prozent von ihnen wurde der Strom dann tatsächlich abgestellt. “Es besteht die Vermutung, dass eine Sperrandrohung in vielen Fällen zu einer Zahlung führt”, heißt es in dem Bericht. Außerdem wird auf den hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand verwiesen, wenn eine Sperre vor Gericht durchgesetzt werden muss.



Sonntag, 5. August 2018

Vorschläge der Nationalen Armutskonferenz zur Überwindung von Stromsperren


Stromschulden und Stromsperren sind in Deutschland ein großes Problem, kein Randphänomen. Bei 328.000 Kunden wurde 2016 die Stromversorgung wegen nicht gezahlter Rechnungen tatsächlich unterbrochen. Die Sperrungen resultierten aus insgesamt 6,6 Mio. Unterbrechungsandrohungen, von denen ca. 1,2 Mio. in einen Unterbrechungsauftrag mündeten.

Quelle und zu den Vorschlägen: Nationale Armutskonferenz

Sonntag, 10. Dezember 2017

Über 6 Millionen Menschen in Deutschland drohen Stromabschaltungen



ALG II-Empfänger und verschuldete Menschen sind besonders von Stromsperren betroffen – Über 6 Millionen Menschen in Deutschland drohen Stromabschaltungen.
Berlin, 4. Dezember 2017. „Wenn Menschen der Strom abgestellt wird, ist das beschämend in einem reichen Land wie dem unseren“, erklärt Caritas-Präsident Peter Neher anlässlich der heute veröffentlichten Studie „Ursachen von Stromsperren in Privathaushalten“, die vom Deutschen Caritasverband (DCV) gemeinsam mit dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erstellt wurde.

Gefunden beim http://www.sozialticker.com/6-millionen-menschen-deutschland-drohen-stromabschaltungen/

Sonntag, 29. Oktober 2017

Stromsperren endlich verbieten!



Die Strompreise sind in den vergangen Jahren rapide gestiegen. Für Millionen von Privathaushalten mit niedrigen Einkommen ist das eine enorme Belastung. Nach Angaben der Bundesnetzagentur wurde im Jahr 2015 rund 418.000 Haushalten der Strom abgeklemmt. Hinzu kommen 58.000 Gasabschaltungen (im Einzelnen siehe Antwort der Bundesregierung unten). Diese enorme Anzahl von Energiesperren in der Bundesrepublik ist eine stille soziale Katastrophe, besonders in den kalten und dunklen Wintermonaten.
Für viele Bürgerinnen und Bürger kann bei den hohen Preisen von einer Versorgungsicherheit mit Strom keine Rede mehr sein.

 
Quelle: https://www.linksfraktion.de/themen/a-z/detailansicht/stromsperren/

Gefunden bei den http://www.nachdenkseiten.de/?p=40725#h07