Freitag, 8. März 2019

Hartz IV für Anfänger: Zweite Ernte auf dem Schuldenberg


04. März 2019 Oliver Eberhardt
Inhaltsverzeichnis
  1. Hartz IV für Anfänger: Zweite Ernte auf dem Schuldenberg
  2. Das Inkasso-Universum
  3. Masseninkasso: Chronisch intransparent
  4. Auf einer Seite lesen
Wie Unternehmen Geld damit verdienen, wenn man selbst kein Geld hat
Es ist alles in Ordnung. Früh morgens sitzt die vierköpfige Familie am Frühstückstisch der 75 m²-Wohnung in Dreieich-Sprendlingen, einer der Kleinstädte, die die Landschaft prägen, sobald man einige Kilometer weit aus Frankfurt am Main hinausgefahren ist.
Hierher zieht man, um der Hektik, den gewöhnungsbedürftigen Wohnviertel der beiden ziemlich nahtlos ineinander übergehenden Metropolen Frankfurt (am Main) und Offenbach, zu entgehen; es gibt Natur und sympathische Neubauten, die im Laufe der vergangenen Jahre auf der grünen Wiese hochgezogen wurden, zu angenehmen Mietpreisen, wenn man die Frankfurter Verhältnisse im Kopf hat.

Ganzer Artikel von https://www.heise.de/tp/features/Hartz-IV-fuer-Anfaenger-Zweite-Ernte-auf-dem-Schuldenberg-4324796.html

Berufsferne rechtfertigt geringeres Arbeitslosengeld

Das Landessozialgericht (LSG) hat am 17.01.2019 (Az. L 9 AL 50/18) ein Urteil des Sozialgerichtes Gelsenkirchen zur sog. Fiktiveinstufung nach § 152 SGB III korrigiert. Der Kläger absolvierte eine Ausbildung zum Informatikkaufmann und arbeitete anschließend bis Mitte 2006 etwa zwei Jahre in diesem Beruf. In der Folgezeit war er krankheitsbedingt nicht mehr berufstätig und bezog abwechselnd Erwerbsminderungsrente, Arbeitslosengeld und Krankengeld.



Montag, 4. März 2019

Hartz-IV-Reform der SPD macht Arbeitslose träge?


01. März 2019 Thomas Pany
Der Sozialdemokrat und Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlev Scheele, sieht die anvisierte längere Dauer des ALG I mit Skepis
Wo die SPD Abstiegsängste beruhigen will, argwöhnt BA-Chef Scheele, selbst ein SPD-Mitglied, eine Einladung zum bequemen Leben. Die Sozialdemokraten wollen die Hartz-IV-Regelungen so reformieren, dass das Arbeitslosengeld I länger ausbezahlt wird (Hartz-IV: Die SPD will neues Vertrauen schaffen, der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlev Scheele, sieht das "skeptisch".
Es könne nämlich dazu führen, dass Betroffene länger arbeitslos bleiben, wie Scheele der FAZ erklärt. Scheele vertritt, wie er dies auch beim Debattencamp der SPD "Was kommt nach Hartz-IV?" verdeutlichte, die grundlegende Position, dass das Hartz-IV-System sehr viel "besser als sein Ruf" ist. Die Systemfrage stelle sich nicht, sagte Scheele im Herbst.

Ganzer Artikel von https://www.heise.de/tp/features/Hartz-IV-Reform-der-SPD-macht-Arbeitslose-traege-4324090.html

Von Stromsperren betroffene Haushalte


Wirtschaft und Energie/Antwort - 28.02.2019 (hib 227/2019)
Berlin: (hib/PEZ) Die Zahl der Haushalte, die von Stromsperren betroffen waren, ist zwischen 2013 und 2017 geringfügig gesunken. Wie aus der Antwort (19/7966) auf eine Kleine Anfrage (19/7517) der Fraktion Die Linke hervorgeht, lag der Anteil an der Gesamtanzahl an Haushaltskunden 2017 bei 0,73 Prozent. Vier Jahre zuvor waren es 0,75 Prozent der Haushaltskunden, bei denen zeitweise der Strom abgestellt wurde, weil sie nicht bezahlt hatten. Grundsätzlich pendelt der Anteil seit Jahren um diese Werte. Die Bundesregierung weist auf die engen Voraussetzungen hin, unter denen bei Kunden mit Zahlungsrückständen die Versorgung unterbrochen werden kann.

Quelle: https://www.bundestag.de/presse/hib/627200-627200

Gefunden beim https://www.sozialticker.com/stromsperren-betroffene-haushalte/

Jobcenter geben 60 Millionen Euro aus, um 18 Millionen einzutreiben


Dass Kleinvieh auch Mist macht, ist das Lieblingssprichwort der Sparsamen. Besonders zur Sparsamkeit angehalten ist hierzulande natürlich die Verwaltung; schließlich arbeitet sie nicht mit eigenem Geld, sondern mit dem der steuer- und gebührenzahlenden Bürger. Allerdings ist es eine zweischneidige Sache, in Behörden immer auch den Pfennig zu ehren: Denn es kostet Geld, sich ums Kleingeld zu kümmern – manchmal sogar mehr, als es bringt.

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/jobcenter-rueckforderung-zahlen-kosten-1.4345680


und https://www.neues-deutschland.de/artikel/1113227.hartz-iv-reform-baldrian-aus-dem-ifo-reformhaus.html

Gefunden bei den https://www.nachdenkseiten.de/?p=49641#h06